24.02.2020 Urheberrecht mit Wolfgang Renzl

  • by

Wo: IG Freie Theater

Wann: 17:00 bis 18:30

In den darstellenden Künsten verschwimmen die Grenzen: wir arbeiten mit Texten, mit Musik, mit Choreografie, Bühnenbildern, Videokunst und noch mehr. So entsteht nicht selten ein Werk aus anderen Werken.

Nach dem Urheberrechtsgesetz genießt ein Werk „als Ganzes und in seinen Teilen urheberrechtlichen Schutz“. (Urheberrechtsgesetz §1 (2))

Aber wie entsteht dieser Schutz? Ab wann ist er gültig? Und wie wird ein Werk denn geschützt? Was ist überhaupt ein „Werk“ im Sinne von diesem Gesetz?

Gemeinsam mit dem Anwalt Wolfgang Renzl werden wir versuchen uns den Grundbegriffen des Urheberrechts anzunähern und darauf aufbauend vor Allem auf praktische Fragen eingehen. Ist es möglich Urheberrechte abzugeben? Worauf muss man zum Beispiel bei Fotos von Produktionen achten? Wem gehört das Bühnenbild? Müssen wir trotzdem AKM gebühren zahlen, obwohl wir eine Abmachung mit den Komponisten getroffen haben? Wenn wir Texte von anderen Autor*innen verwenden, wen müssen wir kontaktieren? Sind alle Texte geschützt?

Termin: 24.02.2020, 17:00 bis 18:30

Ort: IG Freie Theater,

mit Wolfgang Renzl

Anmeldung:

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: freietheater.at/organisation/mitgliedschaft